06
Jul
MDR Sinfonie orchester ‚Carmina burana‘
. . . . AK // VVK ab:
28,00 24,00 -14%
Beginn: 17:00
06/07/19

Zauber der Musik Suhl

Richard Wagner: Ouvertüre zu „Tannhäuser und der Sängerkrieg auf der Wartburg“ WWV 70
Richard Wagner:  Bacchanale aus „Tannhäuser und der Sängerkrieg auf der Wartburg“ WWV 70
Carl Orff: Carmina burana (cantiones profanae) Weltliche Gesänge für Soli und Chor mit Begleitung von Instrumenten und mit magischen Bildern
MDR SINFONIEORCHESTER
MDR RUNDFUNKCHOR
MDR KINDERCHOR
Christoph Gedschold | Dirigent

Klangbeispiel

Achtung, es wird unmoralisch im Suhler Congress Centrum, wenn MDR-Sinfonieorchester, MDR-Rundfunkchor, MDR-Kinderchor in einer klanggewaltigen Sommermusik gemeinsame Sache machen! In schillernden Tonfarben und mit breitem kompositorischen Pinselstrich werfen darin Richard Wagner und Carl Orff Szenen der Wollust und Ekstase auf der musikalische Leinwand. Als Kontrapunkt zum sinnesfeindlichen Leben verlieh Wagner in seinem Tannhäuser der entfesselten Lust ein Klanggewand, das an Reizen nicht spart. Vom Schicksal, der Natur im Jahreskreis, von ganz irdischer Liebe und menschlichen Grundbedürfnissen erzählt Carl Orff in seiner Carmina Burana. Mit zärtlichen Farben bis zu ekstatischer Klanggewalt hat er die mittelalterlichen Lieder aus Benediktbeuern vertont und ihnen zu vollkommen überzeitlichem Dasein verholfen.

Christoph Gedschold, seit der Spielzeit 2015/16 Kapellmeister an der Oper Leipzig, wurde in Magdeburg geboren und studierte Klavier und Dirigieren in Leipzig und in Hamburg.
Nach Kapellmeistertätigkeiten am Theater Luzern und dem Staatstheater Nürnberg ging er von 2009 -2015 an das Badische Staatstheater Karlsruhe. Christoph Gedschold ist regelmäßiger Gastdirigent an der Semperoper Dresden und an der Hamburgischen Staatsoper. Im Mai 2015 gab er sein sehr erfolgreiches Nordamerika-Debüt beim Orchestre Symphonique de Montréal mit Schostakowitsch´s 11. Symphonie. Eine Wiedereinladung erfolgte für Konzerte im März und April 2017. Im Mai 2016 übernahm er die musikalische Leitung für „Die Passagierin“ bei den Wiener Festwochen mit der Oper Frankfurt, dort wurde er für November 2018 wieder eingeladen für „Ariadne auf Naxos“.
Er arbeitete bisher mit dem Gewandhausorchester Leipzig, Staatskapelle Dresden, Hamburger Philharmoniker, Orchestre Symphonique de Montréal, Museumsorchester Frankfurt, Nationalorchester Mannheim, Bayerische Staatsphilharmonie Nürnberg, Basler Sinfonieorchester sowie das New Japan Philharmonic in Tokio.

Karte wird geladen