25
Mai
VIVALDI – JAHRESZEITEN
. . . . AK // VVK ab:
22,00 16,00 -27%
Beginn: 19:00
99974 Mühlhausen ,
25/05/19

Kammersymphonie Leipzig

UNICO WILHELM VAN WASSENAER (1692–1766) Concerto armonico Nr. 1 G-Dur
ANTONIO VIVALDI (1678–1741) „Die vier Jahreszeiten“, daraus: „Der Frühling“ & „Der Sommer“
(ausgeführt durch Flöte, Streicher und Basso continuo)
ANTONIO VIVALDI Concerto A-Dur RV 552 (»L’ ecco«)
für Violine, Streicher und Basso continuo
HUGO WOLF (1860–1903) Italienische Serenade G-Dur
OTTORINO RESPIGHI (1879–1936) Antiche danze ed arie per liuto (3. Suite)
(Bearbeitung für Streichorchester)

Kammersymphonie Leipzig
(Mitglieder des MDR SINFONIEORCHESTERS)
Christian Sprenger, Flöte | Katharina Sprenger, Violine und Leitung

Es geht unter die südliche Sonne Italiens, wenn die Kammersymphonie Leipzig in Mühlhausen zu Gast ist. Über weite Strecken der europäischen Musikgeschichte zeigt sich Italien als Schatzinsel des kunstvollen Konzertierens. In Sachen Streichermusik und Konzert haben die Italiener mindestens im Barock die Nase vorn – allen voran Antonio Vivaldi. Er prägt den konzertanten Stil weit über die Grenzen seiner Heimat und Zeit hinaus und legt nicht zuletzt spieltechnisch die Messlatte deutlich nach oben. Aber nicht nur im 18. Jahrhundert ist die Halbinsel im Mittelmeer musikalisches Sehnsuchtsland. Wendet sich der Komponistenblick gen Italien, klingt Dolce Vita allenthalben zwischen den Notenzeilen. Ab in den Süden, sagt die Kammersymphonie Leipzig in einer luftig-leichten Serenade voller italienischem Lebensgefühl.

Karte wird geladen